Privacy Policy

Einleitung

Mit der folgenden Datenschutzerkl√§rung m√∂chten wir Sie dar√ľber aufkl√§ren, welche Arten Ihrer personenbezogenen Daten (nachfolgend auch kurz als "Daten‚Äú bezeichnet) wir zu welchen Zwecken und in welchem Umfang verarbeiten. Die Datenschutzerkl√§rung gilt f√ľr alle von uns durchgef√ľhrten Verarbeitungen personenbezogener Daten, sowohl im Rahmen der Erbringung unserer Leistungen als auch insbesondere auf unseren Webseiten, in mobilen Applikationen sowie innerhalb externer Onlinepr√§senzen, wie z.B. unserer Social-Media-Profile (nachfolgend zusammenfassend bezeichnet als "Onlineangebot‚Äú).

Die verwendeten Begriffe sind nicht geschlechtsspezifisch.

Stand: 17. Januar 2020

Inhalts√ľbersicht

Verantwortlicher

Noah Peeters
Wilmersdorfer Straße 1
21502 Geesthacht

E-Mail-Adresse: noah@noahpeeters.de

Telefon: +4917642987761

Impressum: https://noahpeeters.de/imprint

    √úbersicht der Verarbeitungen

    Die nachfolgende √úbersicht fasst die Arten der verarbeiteten Daten und die Zwecke ihrer Verarbeitung zusammen und verweist auf die betroffenen Personen.

    Arten der verarbeiteten Daten

    • Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen).

    • Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos).

    • Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern).

    • Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).

    • Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).

    Kategorien betroffener Personen

    • Kommunikationspartner.

    • Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

    Zwecke der Verarbeitung

    • Kontaktanfragen und Kommunikation.

    • Remarketing.

    • Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies).

    Maßgebliche Rechtsgrundlagen

    Im Folgenden teilen wir die Rechtsgrundlagen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), auf deren Basis wir die personenbezogenen Daten verarbeiten, mit. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den Regelungen der DSGVO die nationalen Datenschutzvorgaben in Ihrem bzw. unserem Wohn- und Sitzland gelten können.

    • Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO) - Die Verarbeitung ist f√ľr die Erf√ľllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchf√ľhrung vorvertraglicher Ma√ünahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen.

    • Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO) - Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, √ľberwiegen.

    Nationale Datenschutzregelungen in Deutschland: Zus√§tzlich zu den Datenschutzregelungen der Datenschutz-Grundverordnung gelten nationale Regelungen zum Datenschutz in Deutschland. Hierzu geh√∂rt insbesondere das Gesetz zum Schutz vor Missbrauch personenbezogener Daten bei der Datenverarbeitung (Bundesdatenschutzgesetz ‚Äď BDSG). Das BDSG enth√§lt insbesondere Spezialregelungen zum Recht auf Auskunft, zum Recht auf L√∂schung, zum Widerspruchsrecht, zur Verarbeitung besonderer Kategorien personenbezogener Daten, zur Verarbeitung f√ľr andere Zwecke und zur √úbermittlung sowie automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall einschlie√ülich Profiling. Des Weiteren regelt es die Datenverarbeitung f√ľr Zwecke des Besch√§ftigungsverh√§ltnisses (¬ß 26 BDSG), insbesondere im Hinblick auf die Begr√ľndung, Durchf√ľhrung oder Beendigung von Besch√§ftigungsverh√§ltnissen sowie die Einwilligung von Besch√§ftigten. Ferner k√∂nnen Landesdatenschutzgesetze der einzelnen Bundesl√§nder zur Anwendung gelangen.

      Sicherheitsmaßnahmen

      Wir treffen nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben unter Ber√ľcksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umst√§nde und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeiten und des Ausma√ües der Bedrohung der Rechte und Freiheiten nat√ľrlicher Personen geeignete technische und organisatorische Ma√ünahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gew√§hrleisten.

      Zu den Ma√ünahmen geh√∂ren insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrit√§t und Verf√ľgbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen und elektronischen Zugangs zu den Daten als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, der Weitergabe, der Sicherung der Verf√ľgbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, die L√∂schung von Daten und Reaktionen auf die Gef√§hrdung der Daten gew√§hrleisten. Ferner ber√ľcksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes, durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen.

      SSL-Verschl√ľsselung (https): Um Ihre via unser Online-Angebot √ľbermittelten Daten zu sch√ľtzen, nutzen wir eine SSL-Verschl√ľsselung. Sie erkennen derart verschl√ľsselte Verbindungen an dem Pr√§fix https:// in der Adresszeile Ihres Browsers.

        Kontaktaufnahme

        Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via soziale Medien) werden die Angaben der anfragenden Personen verarbeitet, soweit dies zur Beantwortung der Kontaktanfragen und etwaiger angefragter Maßnahmen erforderlich ist.

        Die Beantwortung der Kontaktanfragen im Rahmen von vertraglichen oder vorvertraglichen Beziehungen erfolgt zur Erf√ľllung unserer vertraglichen Pflichten oder zur Beantwortung von (vor)vertraglichen Anfragen und im √úbrigen auf Grundlage der berechtigten Interessen an der Beantwortung der Anfragen.

        • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), IP-Adresse.

        • Betroffene Personen: Kommunikationspartner.

        • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation.

        • Rechtsgrundlagen: Vertragserf√ľllung und vorvertragliche Anfragen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b. DSGVO), Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

        Bereitstellung des Onlineangebotes und Webhosting

        Um unser Onlineangebot sicher und effizient bereitstellen zu können, nehmen wir die Leistungen von einem oder mehreren Webhosting-Anbietern in Anspruch, von deren Servern (bzw. von ihnen verwalteten Servern) das Onlineangebot abgerufen werden kann. Zu diesen Zwecken können wir Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste sowie Sicherheitsleistungen und technische Wartungsleistungen in Anspruch nehmen.

        Zu den im Rahmen der Bereitstellung des Hostingangebotes verarbeiteten Daten können alle die Nutzer unseres Onlineangebotes betreffenden Angaben gehören, die im Rahmen der Nutzung und der Kommunikation anfallen. Hierzu gehören regelmäßig die IP-Adresse, die notwendig ist, um die Inhalte von Onlineangeboten an Browser ausliefern zu können, und alle innerhalb unseres Onlineangebotes oder von Webseiten getätigten Eingaben.

        Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles: Wir selbst (bzw. unser Webhostinganbieter) erheben Daten zu jedem Zugriff auf den Server (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Serverlogfiles k√∂nnen die Adresse und Name der abgerufenen Webseiten und Dateien, Datum und Uhrzeit des Abrufs, √ľbertragene Datenmengen, Meldung √ľber erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite) und im Regelfall IP-Adressen und der anfragende Provider geh√∂ren.

        Die Serverlogfiles können zum einen zu Zwecken der Sicherheit eingesetzt werden, z.B., um eine Überlastung der Server zu vermeiden (insbesondere im Fall von missbräuchlichen Angriffen, sogenannten DDoS-Attacken) und zum anderen, um die Auslastung der Server und ihre Stabilität sicherzustellen.

        • Verarbeitete Datenarten: Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).

        • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

        • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

        Präsenzen in sozialen Netzwerken

        Wir unterhalten Onlinepr√§senzen innerhalb sozialer Netzwerke, um mit den dort aktiven Nutzern zu kommunizieren oder um dort Informationen √ľber uns anzubieten.

        Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer au√üerhalb des Raumes der Europ√§ischen Union verarbeitet werden k√∂nnen. Hierdurch k√∂nnen sich f√ľr die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden k√∂nnte. Im Hinblick auf US-Anbieter, die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind oder vergleichbare Garantien eines sicheren Datenschutzniveaus bieten, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

        Ferner werden die Daten der Nutzer innerhalb sozialer Netzwerke im Regelfall f√ľr Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So k√∂nnen z.B. anhand des Nutzungsverhaltens und sich daraus ergebender Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile k√∂nnen wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und au√üerhalb der Netzwerke zu schalten, die mutma√ülich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner k√∂nnen in den Nutzungsprofilen auch Daten unabh√§ngig der von den Nutzern verwendeten Ger√§te gespeichert werden (insbesondere, wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

        F√ľr eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungsformen und der Widerspruchsm√∂glichkeiten (Opt-Out) verweisen wir auf die Datenschutzerkl√§rungen und Angaben der Betreiber der jeweiligen Netzwerke.

        Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Betroffenenrechten weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden k√∂nnen. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und k√∂nnen direkt entsprechende Ma√ünahmen ergreifen und Ausk√ľnfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe ben√∂tigen, dann k√∂nnen Sie sich an uns wenden.

        • Verarbeitete Datenarten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mail, Telefonnummern), Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Fotografien, Videos), Nutzungsdaten (z.B. besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten), Meta-/Kommunikationsdaten (z.B. Ger√§te-Informationen, IP-Adressen).

        • Betroffene Personen: Nutzer (z.B. Webseitenbesucher, Nutzer von Onlinediensten).

        • Zwecke der Verarbeitung: Kontaktanfragen und Kommunikation, Tracking (z.B. interessens-/verhaltensbezogenes Profiling, Nutzung von Cookies), Remarketing.

        • Rechtsgrundlagen: Berechtigte Interessen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f. DSGVO).

        Eingesetzte Dienste und Diensteanbieter:

        Rechte der betroffenen Personen

        Ihnen stehen als Betroffene nach der DSGVO verschiedene Rechte zu, die sich insbesondere aus Art. 15 bis 18 und 21 DSGVO ergeben:

        • Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gr√ľnden, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch f√ľr ein auf diese Bestimmungen gest√ľtztes Profiling. Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch f√ľr das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
        • Widerrufsrecht bei Einwilligungen: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen jederzeit zu widerrufen.
        • Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, eine Best√§tigung dar√ľber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft √ľber diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben.
        • Recht auf Berichtigung: Sie haben entsprechend den gesetzlichen Vorgaben das Recht, die Vervollst√§ndigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.
        • Recht auf L√∂schung und Einschr√§nkung der Verarbeitung: Sie haben nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, zu verlangen, dass Sie betreffende Daten unverz√ľglich gel√∂scht werden, bzw. alternativ nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben eine Einschr√§nkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.
        • Recht auf Daten√ľbertragbarkeit: Sie haben das Recht, Sie betreffende Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben in einem strukturierten, g√§ngigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder deren √úbermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu fordern.
        • Beschwerde bei Aufsichtsbeh√∂rde: Sie haben ferner nach Ma√ügabe der gesetzlichen Vorgaben das Recht, bei einer Aufsichtsbeh√∂rde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gew√∂hnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutma√ülichen Versto√ües, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verst√∂√üt.

          Erstellt mit kostenlosem Datenschutz-Generator.de von Dr. Thomas Schwenke